Ngong Ping 360

Ngong Ping, Hong Kong

Nur eine halbe Stunde von der Innenstadt mit der MTR (eine gewöhnungsbedürftige Buchstabenreihenfolge wenn man aus Singapur kommt) entfernt liegt Ngong Ping – ein Hochland im Westen Hong Kongs. Während der Seilbahnfahrt kann man Flugzeugen beim Starten und Landen zuschauen, denn der Flughafen ist nur ca. 10 Minuten mit dem Auto entfernt. Für uns war Ngong Ping auch die letzte Station bevor es zurück nach Hause ging.

Highlight der Seilbahnfahrt war der Glasboden der Gondel. Im ersten Moment ist es zwar definitiv ungewohnt gefühlt keine Sicherung nach unten zu haben, die neuen Eindrücke der Welt aus der Vogelperspektive sorgen aber dafür das diese Unsicherheit schnell überwunden wird. An das Gefühl „in der Luft zu laufen und zu stehen“ hatte ich mich bis zum Ende der Gondelfahrt nicht gewöhnt. Empfehlen kann ich es aber auf jeden Fall!

Wikipedia hat eine interessante kleine Zusammenfassung über die Entwicklung Ngong Pings in den letzten 15 Jahren. Neu sind unter anderem die Seilbahn mit Glassboden, sowie auch die Theme Village wenn man aus der Bahn aussteigt.

Ngong Ping 360

  • Eine Einzelfahrt dauert ca. 25 Minuten
  • Hin- und Rückfahrt gibt es ab 210HKD (ca 22€) mit einer normalen Gondel, mit Glasgboden liegt der Preis bei 265HKD wenn eine Strecke mit einer Glasbodengondel zurückgelegt wird, bzw. bei 290 HKD (ca. 34€) wenn man beide Strecken mit der Glasbodengondel reist. Bei Online Tickets spart ihr gerade 15%.
  • Von der Seilbahn zum Buddha sind es ca. 15 Minuten zu laufen (viele Stufen!)
  • Lust auf mehr? Schau dir das Video zum Tian Tan Buddha und Po Lin Kloster an

Kommentar hinterlassen

Über Deinen Digitalen Weggefährten

Nach einigen Jahren in Irland hat es mich in das deutlich wärmere Singapur verschlagen. Auf diesem Blog teile ich einige Eindrücke von unterwegs sowie auch von zuhause, zum einen als Erinnerung für mich aber auch als Inspiration für andere Weltenbummler. Über Anregungen, Tipps, und Fehlermeldungen freue ich mich. Sag hallo!